Lernen auf der schäl Sick ist schick!
Lernen auf der schäl Sick ist schick!
Martin-Köllen-Schule
Martin-Köllen-Schule 

Geschichte

 

Die Martin Köllen Schule ist seit dem Schuljahr 2015/16 eine Förderschule mit den Förderschwerpunkten Lernen und Emotionale-Soziale Entwicklung. Aus ihrer Entstehungsgeschichte heraus haben sich zwei Standorte ergeben. Ein Standort ist in der Martin-Köllen-Straße in Kalk. Er beherbergt die Klassen 1-4. Der zweite Standort ist in der Hachenburger Straße in Humboldt-Gremberg. Er beherbergt die Klassen 5-10.

Mittelfristig ist geplant, die beiden Standorte durch einen Erweiterungsbau auf dem Schulgelände in der Hachenburger Straße zusammenzuführen.

 

Gegründet wurde die Martin-Köllen-Schule bereits im Jahr 1905 als Hilfsschule im damals noch selbständigen Vorort Kalk. Gründer und erster Rektor der Hilfsschule war der sozial sehr engagierte Lehrer Heinrich Welsch, der nicht nur durch das Karnevalslied „Dreimol Null is Null“ weit über die Grenzen Kalks hinaus zu Berühmtheit gelangte. Nach verschiedenen Ortswechseln fand die Schule im Jahr 1957 in der Martin-Köllen-Straße ihren heute noch aktuellen Standort.

 

Das Einzugsgebiet der Schule erstreckt sich auf die zentralen rechtsrheinischen Stadtteile Deutz, Gremberg, Humboldt, Kalk, Vingst, Höhenberg, Poll, Buchheim, Ostheim, Brück und Neubrück.

 

Im Schuljahr 2016/17 besuchen 239 Schülerinnen und Schüler, davon 36% Mädchen und 64% Jungen aus 14 Nationen die Martin-Köllen- Schule. Der Anteil von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund liegt bei 54 %, wovon der überwiegende Teil dieser Schüler aus dem Gebiet des ehemaligen Jugoslawien stammt und somit zur Gruppe der Sinti und Roma gehört (13%).

 

Die Jahrgänge 1-10 sind in 20 Klassen aufgeteilt, wovon 9 am Primarstufenstandort und 11 am Sekundarstufenstandort in Humboldt geführt werden. Die pädagogische Arbeit wird derzeit von 37 KollegInnen, einem Herkunftssprachler und 2 Lehramtsanwärtern geleistet. Unterstützt wird die pädagogische Arbeit durch zwei Sozialpädagoginnen (Schulsozialarbeit), zwei Berufseinstiegsbegleiter und eine Hauswirtschaftsmeisterin, die insbesondere im Mittel- und Oberstufenbereich im Bereich der Berufswahlorientierung eingesetzt ist und die Schülerfirma „Mahlzeit“ leitet.

 

Die Martin-Köllen-Schule ist mit ihren zwei Standorten von einem gemeinsamen Schulgeist erfüllt, der durch unsere gemeinsame Haltung und unsere Handlungskonzepte zum Ausdruck kommt:

 

Wir übernehmen die regionale Verantwortung für die sonderpädagogische Unterstützung im Stadtbezirk Kalk. Die Martin-Köllen-Schule ist  Ansprechpartner im Rahmen des Unterstützungsnetzwerkes UNIS (Unterstützungs-Netzwerk Inklusion in Schule), das mit Beratung, Arbeitskreisen und Fortbildungen die inklusive Pädagogik qualitativ vorantreibt.

 

Wir unterrichten das Fach Soziales Lernen verbindlich in allen Klassen. Die Martin-Köllen-Schule bereitet eine fruchtbare Grundlage für ein friedliches Miteinander und für die Bereitschaft zu lernen, indem sie grundlegende Sozialkompetenzen im Fach „Soziales Lernen“ vermittelt. Auch durch das Trainingsraum-Konzept in der Oberstufe werden unsere Schülerinnen und Schüler zu eigenverantwortlichem Denken und Handeln angeleitet.

 

Wir sorgen für ein erweitertes Ernährungsbewusstsein unserer Schülerinnen und Schüler.

Die Martin-Köllen-Schule hat an beiden Standaorten folgende Ernährungskonzepte in ihren pädagogischen Alltag integriert:

· von Schülerinnen und Schülern mitbewirtschaftetes Kiosk

· täglich frisches und kostenfreies Schulobst

· Kochunterricht ab Klasse 1

 

Wir leben unsere Naturverbundenheit auch in der Schule.

Die Martin-Köllen-Schule hat die Pflege bzw. den Ausbau von schuleigenen Garteneinheiten übernommen. Die Klassen 1 und 2 gehen wöchentlich einen Tag in den Wald, um dort ihre Wahrnehmung und ihr Weltwissen zu erweitern.

Wir vermitteln Bewegungsfreude.

Zahlreiche Spiel- und Sporttage, unterschiedliche Tanzprojekte, aber auch das Arbeiten im Garten fördern bei unseren Schülerinnen und Schülern die Freude an der Bewegung. Spiel- und Bewegungsangebote in den Pausen gehören zu unserem Schulalltag, um das friedliche Miteinander auch in unterrichtsfreien Phasen zu erproben.

 

Die Unterschiede der beiden Standorte ergeben sich aus den unterschiedlichen Altersstufen. Der Standort Martin-Köllen Straße mit den Klassen 1-4 arbeitet mit Konzepten wie Handlungsorientierung, Wahrnehmungsförderung, Selbstbild, Grundlagen des Weltwissens.

Diesen pädagogischen Grundideen fühlt sich auch unsere offene Ganztagsschule verbunden, die in 5 Gruppen 69 Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-6 (an beiden Standorten) täglich bis 16.00 Uhr betreut. Zusätzlich werden am Standort Martin-Köllen-Straße in zwei weiteren Nachmittagsgruppen intensivpädagogische Angebote vorgehalten.

 

Der Standort Hachenburgerstraße mit den Klassen 5-10 nimmt darüber hinaus gezielt Konzepte der Berufsvorbereitung in den Blick. Gut aufeinander abgestimmte Kompetenzanalysen und Praktikumserfahrungen bereiten unsere Jugendlichen auf einen Anschluss nach der Schule vor. In diesem Zusammenhang ist die Kooperation mit außerschulischen Partnern ein wesentlicher Bestandteil der Berufsvorbereitung unserer Schule. So bestehen z.B. enge Kontakte zu den sozialen Einrichtungen der Alexianer bzw. zu Trägern wie In Via, ConAction oder zum Mehr-Generationenhaus in Kalk.

Im Anschluss an die sechste Klasse bietet die Martin-Köllen-Schule SchülerInnen der Klassen 7-10 im Rahmen des Programms Mittagspause plus die Möglichkeit der Hausaufgabenbetreuung und Freizeitgestaltung im Nachmittagsbereich.

 

Zu den Besonderheiten der Martin-Köllen-Schule gehören darüber hinaus die enge Kooperation mit den Hauptschulen Falckensteinstraße, Nürnberger Straße und Helene-Weber-Platz, die unseren Schülern niederschwellig eine Erprobung im Regelschulbereich erlaubt und das „Elterncafé“, das insbesondere Müttern und Vätern aus Familien mit Migrationshintergrund Möglichkeiten der Information, des Austauschs und der positiven Anbindung an Schule bietet.

 

In diesem Sinne ist die Martin Köllen Schule für alle Mitglieder der Schulgemeinschaft ein lebendiger Ort der Begegnung und des Lernens, an dem Schülerinnen und Schüler, entsprechend ihrer individuellen Fähigkeiten gefördert werden.

 

 

 

Hier finden Sie uns

Standort 1

Leitung: Katharina Probst-Bauer

Klassen 1-4

Martin-Köllen-Str. 1

51103 Köln

 

Tel: 0221/985294-0

Fax:0221/985294-38

 

Standort 2

Leitung: Jürgen Schick

Klassen 5-10

Hachenburgerstr. 11

51105 Köln

 

Tel: 0221/3558968-0

Fax:02213558968-88

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.martin-koellen-schule.de