Freitag 08.05.2020

 

Liebe Erziehungsberechtigte,

 

auch wenn wir noch weit davon entfernt sind, die Corona-Pandemie überwunden zu haben, sollen ab dem 11. 05. 2020 alle Schüler*innen in NRW wieder die Chance bekommen, tageweise die Schule zu besuchen.

Wir freuen uns, Ihre Kinder endlich wieder in der Schule zu sehen, können aber zum Schutz Ihrer Kinder und der Kolleg*innen nicht alle Schüler*innen zur gleichen Zeit unterrichten.

 

Daher wird es für jedes Kind bis zu den Sommerferien nur einige wenige Termine geben, an denen es in der Schule unterrichtet wird. In der übrigen Zeit wird Ihr Kind weiterhin über die Klassenleitung mit Material versorgt, um zuhause arbeiten zu können.

 

In den nächsten Tagen werden sich die Klassenleitungen mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihnen die Termine Ihres Kindes und wichtige Regeln für den Aufenthalt im Schulgelände mitteilen.

 

Wir hoffen, es geht Ihnen gut und wünschen Ihnen und uns einen behutsam gelingenden Wiedereinstieg ins Schulleben an unseren beiden Standorten.

 

Für das Kollegium

Jürgen Schick & Katharina Probst-Bauer

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

 

jetzt gehen die Osterferien zu Ende und trotzdem geht die Schule am Montag noch nicht los.

Gerne hätten wir Euch, liebe Schüler*innen am Montag wieder alle in der Schule begrüßt, aber das Corona-Virus macht uns leider schon wieder einen Strich durch die Rechnung. Sicherlich ist es auch sinnvoll, im Moment noch sehr wachsam zu sein und sich an die Vorgaben der Politik zu halten, denn genau so haben wir es ja alle zusammen geschafft, die Ansteckungszahlen nach unten zu drücken.

Und so langsam dürfen wir ja auch auf eine Lockerung der Corona-Beschränkungen hoffen. Ab Montag dürfen ja zum Beispiel einige der bis jetzt geschlossenen Läden wieder öffnen und ganz, ganz langsam soll diese Öffnung hin zu unserem „normalen“ Leben ja in den nächsten Monaten immer weiter gehen…

Für unsere Schule bedeutet das konkret:

Ab Donnerstag, 23. 04. dürfen die Abschlussklassen an der Hachenburger Straße unter ganz bestimmten Auflagen wieder mit dem Unterricht in der Schule starten. Es wird einen besonderen Stundenplan und besondere Regeln des Umgangs miteinander geben. Darüber werden Sie Alle von den Klassenlehrerinnen informiert werden.

Alle anderen Jahrgänge werden zunächst bis zum 03. Mai 2020 die Schule nicht besuchen dürfen, aber von den Klassenleitungen so wie bisher auch gut betreut und beim Lernen begleitet. Das hat in den vergangenen Wochen gut geklappt mit Lernpaketen, Telefonaten, Videos und vielen guten Tipps, wie man sich die Langeweile vertreiben kann.

Ab dem 04. Mai 2020 werden dann diejenigen Kinder der 4. Jahrgangsklassen in der Schule unterrichtet, die im neuen Schuljahr eine weiterführende Schule besuchen. Hier wird es ebenso ganz bestimmte Regelungen für den Aufenthalt in der Schule und den Unterricht geben. Über diese besonderen Regelungen werden die Familien rechtzeitig in Kenntnis gesetzt.

 

Wie es für alle übrigen Jahrgänge von Klasse 1-3 und 5-9 aussieht, erfahren wir frühestens nach dem 30. 04.2020 wenn die Bundeskanzlerin wieder mit den Ministerpräsident*innen der Länder das weitere Vorgehen berät.

Während der gesamten Zeit läuft die Notbetreuung für Eltern aus bestimmten Berufsgruppen wie schon in den letzten Wochen weiter.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wir hätten Euch gerne andere Nachrichten überbracht, aber lasst es uns doch positiv sehen:

Bis jetzt haben wir alle durch unser diszipliniertes Verhalten dem VIRUS ganz erfolgreich die Stirn geboten! Und jetzt machen wir wachsam genau so weiter, damit wir in nicht allzu ferner Zeit auch wieder alle zusammen in der Schule sein dürfen.

 

In diesem Sinne wünschen wir Euch allen ein schönes letztes Ferienwochenende!

Nur Mut, es werden auch wieder andere Zeiten kommen!

 

Für das Kollegium

Jürgen Schick & Katharina Probst Baue

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.martin-koellen-schule.de